Urlaub am See liegt voll im Trend

Die Urlaubsplanung ist voll im Gange und viele zieht es ans Meer. Natürlich, die Erholungszone Nummer eins, wenn es um den Urlaub am Wasser geht.

Jedoch blendet man bei der Vorstellung Urlaub am Wasser zu machen den Urlaub am See vorzeitig aus. Dabei muss man doch sagen, dass es wahrliche Oasen gibt, wo die Wasserqualität einer Trinkwasserqualität entspricht, was man bei den Urlaubs- Touristendestinationen am Meer nicht immer behaupten kann.

Neben der Vorzüge der Wasserqualität ist auch die Entfernung eine weitaus entgegenkommendere. In Österreich gibt es zahlreiche Seen, die ebenso Touristenzentren haben, wie beispielsweise der Millstätter See in Kärnten. Touristisch orientiert bieten sie dem Urlauber das ganze Urlaubspaket: Pauschalangebote, Aktivurlaub, Urlaub am Bauernhof, ein kleines Apartment für Selbstversorger oder Campingplätze die Naturfreunde vorziehen werden. Das Angebot kann sich sehen lassen. Auch preislich kann ein Urlaub am See mit jenen beliebten Urlaubsdestinationen wie Griechenland, Kroatien oder Italien mithalten. Schließlich sind die von Österreichern bevorzugten Urlaubsdomizile kein Geheimtipp mehr für preiswerten und tollen Urlaub. Urlaub an heimischen Seen zu machen liegt voll im Trend. Das kann man beruhigt empfehlen und kann auf österreichische Gastgeberqualitäten bauen und sich auf gute Küche verlassen.

Wien im Frühling – Stadt Tour für alle

Der Frühling hat so langsam dann doch endlich mal sein Gesicht gezeigt, wenn auch nur sehr sporadisch. Wien im Frühling ist deshalb eines meiner Themen heute. Für alle nicht Wiener, es kann hier sehr traumhaft sein im Frühjahr. Man mag es bei unserem Schmuddelwetter zwar kaum glauben, aber so ist es. Eine kleine Hilfe für alle, die Ihren Frühling in Wien verbringen wollen gibt es hier.
Wien im Frühling, außergewöhnlich lebendig

Das Wien Sightseeing der etwas anderen Art wäre zum Beispiel: ein Fahrrad ausleihen damit etwas die Stadt erkunden, danach Richtung Prater fahren und dann ein Boot auf der Alten Donau ausleihen. Damit wäre ein Tag schon verplant.
Dann würde ich einen Tag die Wachau (Teilstück der Donau) mit dem Boot befahren und beim ein oder Anderen Heurigen einkehren oder Schloß Dürnstein besuchen. Somit wäre dann Tag 2 auch schon wieder vorbei.
Tag 3 würde ich entweder etwas shoppen gehen oder zum Neusiedlersee fahren – dem sogenannten “Meer der Wiener. Mit etwas Glück kann man dort unzählige Störche auf den Schornsteinen nisten sehen.
Die Offizielle Webseite von Wien gibt hier auch immer wieder gute Tipps und hat das aktuelle Programm der Stadt gelistet.
Falls Englische Seiten geeigneter sind muss ich Euch leider enttäuschen. Wirklich gute Übersichtliche Seiten für Wien und Tourismus aquf Englisch gibt es eher weniger. Soweit Ihr Englisch Sprachige Begleiter habt ist dies die einzig wirklich gute Adresse. ich wünsche Euch jedenfalls viel Spaß beim Uraluben in Wien. Wien im Frühling zu besuchen lohnt immer.

Bild © JFL Photography Fotolia.com

Die Ostsee liegt im Trend

Der Trend der Deutschen ins eigene Land zu reisen hält weiterhin an. Insbesondere Kurzreisen und Kurzurlaube sind sehr beliebt. Ein beliebtes Reiseziel bei deutschen Urlaubern ist die Ostsee. Äußerst bekannt sind natürlich die Mecklenburgische Seenplatte und die Ostseeinseln Rügen, Fehmarn und Usedom. Besonders die einzigartige Natur und die ruhigen Landschaften locken Kurzurlauber zu einem erholsamen Wochenendtrip an die Ostsee. Inhaltlich geht der Urlaubstrend stark zu Wellness- und Erholungsurlauben, begünstigt vor allem durch das steigende Gesundheitsbewusstsein der Bevölkerung. Diese Veränderung macht sich besonders durch die steigende Nachfrage nach Erholungs- und Wellnessangeboten bei Reisenden unter 50 Jahren bemerkbar. Vielen ist es zudem wichtig den Urlaub gemeinsam mit dem Partner zu verbringen, eine Möglichkeit bietet dafür ein Romantikwochenende, zum Beispiel an der Ostsee.

Wellnesstrend

Die Ostsee bietet in Europa vergleichsweise ruhige Strände und bietet daher eine sehr gute Möglichkeit für einen Wellness- und Erholungsurlaub. Dabei lässt sich der Kururlaub ganz individuell gestalten, ob Luxushotel oder Landhotel, mit Massage oder Saunagang, ist jedem freigestellt. Auch ob man sich aktiv im Wellnessurlaub betätigen möchte, die Seelandschaften an der Ostsee laden auf jeden Fall zu Radtouren ein. Eine Möglichkeit bietet zum Beispiel auch Yoga am Strand. Die Wellness- und Erholungsangebote sind an der Ostsee breit gefächert und die Kurregion bietet genügend Gelegenheiten zur Regeneration.

Zweisamkeit an der Ostsee

Über Erholung hinaus lässt sich in einem Kurzurlaub besonders die Zweisamkeit mit dem Partner genießen. Romantische Stimmung kommt zum Beispiel bei einem Candle-Light-Dinner auf, oder man entscheidet sich ganz und gar für einen Romantikkurztrip und macht mit seinem Partner ein Kuschelwochenende. Die Ostsee bietet aufgrund ihrer ruhigen Lage den Vorteil dass man viel Zeit zu zweit verbringen und dennoch vielen verschieden Aktivitäten nachgehen kann.

Bild: © Bauer Alex Fotolia.com

Mehr zum Thema Ostseeurlaub: hier