Sportbekleidung: Qualität zählt

Der Markt für Funktionsbekleidung wird immer größer und auch die Zahl der Anbieter wächst kontinuierlich. Beim Einsatz im harten Sportalltag trennt sich dann allerdings die Spreu vom Weizen – nicht alles an Sportbekleidung hält auch tatsächlich, was das Etikett verspricht. Bei vielen Sportarten, vor allem im Outdoor-Sport, kann mangelnde Qualität bei der Bekleidung allerdings sogar manchmal gefährliche Folgen haben – von den Unbequemlichkeiten, die sie bereitet, einmal ganz abgesehen. Sich auflösende Nähte, mangelnder Feuchtigkeitstransport und schlecht verarbeitete Materialien können die Freude am Sport dann schon einmal nachhaltig trüben und zum Sicherheitsrisiko werden. Qualität ist bei Sportbekleidung also ein Muss.

Qualität ist nicht immer sofort erkennbar

Und vor allem ist ein hoher Preis nicht immer gleichzeitig auch ein Siegel für hohe Qualität. In manchen Fällen schlagen günstige Anbieter viele Trendunternehmen in punkto Leistungsfähigkeit gleich um Längen – davon ausgehen kann man allerdings nicht. Gerade im Outdoor-Bereich ist man bei den wirklich namhaften Anbietern und den etablierten Marken mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Regel am besten aufgehoben, aber auch online. So kann man davon ausgehen, dass die Sportbekleidung über Jahre hinweg entwickelt und immer wieder ausgiebig getestet wurde, und damit auch hält, was sie verspricht. Üblicherweise sind die Produkte solcher Marken auch zumeist unglaublich haltbar und robust – was ihren manchmal etwas höheren Preis meist in jedem Fall rechtfertigt.

Bei wärmenden Kleidungsstücken: CLO-Werte vergleichen

Bei Textilien und allen textilen Materialien, die dem Wärmeschutz des Körpers dienen, hat man immer einen guten Anhaltspunkt für ihre Qualität, wenn man vom Anbieter den CLO-Wert des verwendeten Materials erfragt. Das ist ein Wert für die Isolationsfähigkeit von Kleidungsmaterialien – je höher, desto besser der Kälteschutz. Kann oder will ein Anbieter auf Nachfrage diesen Wert nicht bekanntgeben, ist das meist ein Zeichen dafür, dass entweder das Material nicht ausgiebig getestet wurde, oder der CLO-Wert nicht besonders gut ist. Auf die Wärmeisolationsfähigkeit solcher Kleidungsstücke sollte man sich dann auch am besten nicht allzu sehr verlassen. Auch das kann ein Indiz für Qualität oder mangelnde Qualität sein.

Gerade im Outdoor-Bereich kann mangelnde Qualität gefährlich werden

Bei Wintertouren oder auch schon an nassen, feuchten Herbsttagen birgt qualitativ minderwertige Bekleidung das Risiko der Unterkühlung. Gerade hier kommt es darauf an, den Körper ausreichend warm und auch ausreichend trocken zu halten. Gelingt das nicht, entstehen schnell gefährliche Situationen. Aber auch in allen anderen sportlichen Situationen zahlt sich qualitativ hochwertige Bekleidung immer aus.

Die Tulpe wandert nach Europa

Etwa kurz nach Beginn des 16. Jh. wurde die Tulpe durch den Gesandten des Kaisers Ferdinands I., Ogier Ghiselin de Busbecq, nach Europa exportiert. Er sendete Zwiebeln und Samen nach Europa unteranderem zu dem Wiener Arzt Petrus Andreas Matthioli, welcher als erster die Tulpe in seinem Kräuterkunde-Buch Illustrierte. Charles de Lécluse, der unter anderem auch die Tulpensamen von Ogier Ghiselin de Busbecq bekam, war einer der ersten, die mit der Zucht der Tulpen begann.

Er Benutze diese aus Wissenschaftlichen Zwecken, doch einige Pflanzen wurden ihm gestohlen und somit begann der Verkauf der Tulpen an die Öffentlichkeit. Nebenbei gelangten die Tulpenzwiebeln über den Handelsweg nach Österreich und Italien, später auch nach Frankreich, England und Holland. Somit war die Tulpe erfolgreich in die europäischen Länder gelängt und sorgte für Begeisterung bei der Bevölkerung.

In den Niederlanden begann Mitte des 17. Jahrhunderts die so genannte Tulpomanie auszubrechen, in dem immer mehr und mehr Tulpen herangezüchtet wurden und eine unvorstellbare Artenvielfalt entstand. Schnell war die Tulpe nicht nur noch ein Wissenschaftsobjekt, sondern wurde zur Lieblingsblume der Bevölkerung, man könnte fast von einer Modeblume sprechen. Die Pflanze wurde zum Investitionsobjekt und war teilweise für eine bestimmt Zeit wertvoller als Gold und Diamanten. Die Sorte „Semper Augustus“ war teilweise viereinhalb Tausend Gulden und eine Kutsche mit Pferden wert. Doch die Zucht der vielen Tulpen brachte den Markt zum Einstürzen und sorgte dafür, dass viele Spekulanten ruiniert waren. Dennoch behielt die Tulpe weiterhin ihren modischen Ruf bei.

Der Tulpe haben die Niederlande ihr Zentrum für Tulpenzucht und -handel zu verdanken, welcher zu einem Weltweiten Markt heranwuchs und immer noch in dieser Form betrieben wird.
Ende des 19. Jahrhunderts war das Zeichen der Niederlande geboren: Die Tulpe.

Gartenmöbel aus echtem deutschem Eichenholz

Die Eiche ist ein Laubbaum, der zur Familie der Buchengewächse gehört und in fast ganz Europa ganz Europa anzutreffen ist. Nicht selten werden Eichen bis zu 25 m hoch oder sogar noch höher und sind üppig verzweigt und wächst auch sehr stark in die Breite. Viele Eichen, die in Deutschland stehen sind schon fast 1.000 Jahre alt und teils für viele Besitzer das Symbol von ewigem Leben. Im Herbst fallen nicht nur die Blätter der Eiche zu Boden, sondern auch die Früchte, die Eicheln, die gerne von Eichhörnchen und Wühlmäusen als Wintervorrat gesammelt werden.

Kernholz  für Gartenmöbel

Charakteristisch für die Eiche ist auch ihr Holz, das fest und robust ist und nicht zum faulen neigt, was die Eiche zu einem wertvollen Nutzholz macht, das gerne für die Herstellung von Möbeln im Innen- und Außenbereich verwendet wird. Produziert werden die Gartenmöbel und die Möbel für den Innenraum aus Eiche heute fast ausschließlich in maschineller Fertigung. Zuvor muss das Eichenholz aber langsam kammergetrocknet werden, um ein Reißen und um Wellen zu vermeiden. Für die Möbelherstellung wird fast ausschließlich nur das harte Kernholz der Eiche verwendet.

Splintholz für Möbel

Durch die Verthylung, den natürlichen Verschluss der Poren, wird das Holz resistent gegen ein Eindringen von Wasser. Das Kernholz ist auch resistent gegen Schimmel und Insektenbefall. Das weichere Splintholz kann auch für den Innenbereich verwendet werden. Viele Verbraucher lieben Gartenmöbel aus Eiche aus dem Grund, weil diese Holz über ein charakteristisches Erscheinungsbi

ld verfügt, das auf der speziellen Maserung und den typischen dunkelbraunen bis hellrötlichbraunen Farben des Holzes basiert

Urlaub am See liegt voll im Trend

Die Urlaubsplanung ist voll im Gange und viele zieht es ans Meer. Natürlich, die Erholungszone Nummer eins, wenn es um den Urlaub am Wasser geht.

Jedoch blendet man bei der Vorstellung Urlaub am Wasser zu machen den Urlaub am See vorzeitig aus. Dabei muss man doch sagen, dass es wahrliche Oasen gibt, wo die Wasserqualität einer Trinkwasserqualität entspricht, was man bei den Urlaubs- Touristendestinationen am Meer nicht immer behaupten kann.

Neben der Vorzüge der Wasserqualität ist auch die Entfernung eine weitaus entgegenkommendere. In Österreich gibt es zahlreiche Seen, die ebenso Touristenzentren haben, wie beispielsweise der Millstätter See in Kärnten. Touristisch orientiert bieten sie dem Urlauber das ganze Urlaubspaket: Pauschalangebote, Aktivurlaub, Urlaub am Bauernhof, ein kleines Apartment für Selbstversorger oder Campingplätze die Naturfreunde vorziehen werden. Das Angebot kann sich sehen lassen. Auch preislich kann ein Urlaub am See mit jenen beliebten Urlaubsdestinationen wie Griechenland, Kroatien oder Italien mithalten. Schließlich sind die von Österreichern bevorzugten Urlaubsdomizile kein Geheimtipp mehr für preiswerten und tollen Urlaub. Urlaub an heimischen Seen zu machen liegt voll im Trend. Das kann man beruhigt empfehlen und kann auf österreichische Gastgeberqualitäten bauen und sich auf gute Küche verlassen.

Old School Look in der Young Fashion

Ein ganz besonders angesagter Look ist Mode im Stil der Old School Outfits. Schicke und lässige Styles bieten sich für den Alltag und für die Freizeit an. Kombinationen mit sportlichen Chucks und peppigen Blusen sind wieder gern gesehen. Mit den passenden Accessoires bleiben diese trendigen College-Styles einfach unschlagbar. Im Straßenbild kann man die lockeren Outfits mit witzigen Mützen und dem neuen Loopschal bestaunen. Wer up to date sein möchte, zeigt sich täglich in angesagten Old School Looks.

Accessoires für immer neue Kombinationen
logo-fashonSchals in Karomuster oder einem schicken Streifendesign zeigen sich als ideale Kombinationspartner zu den College-Jacken. Ton-in-Ton oder als Kontrastfarbe zu den Tönen der Jacke bieten diese feschen Langschals oder ein komfortabler Loop genau die richtige Begleitung für kühle Tage. Eine College-Mappe als passende Tasche ist aus Leder oder aus Canvas ein Blickfang. Farblich kann man viele Innovationen sehen, der Old School Look ist alles andere als langweilig. Pastellfarben und klassische Jeanstöne lassen neue Trends erahnen, es darf gerne mit Farbtupfern der klassische Stil aufgelockert werden. Trendige College Jacken haben praktische Vorzüge, die ihnen auf jeden Fall viele begeisterte Fans sichern. Die funktionellen Taschen, elastischen Bündchen und Druckknopfverschlüsse sind modische Details, auf die keiner verzichten mag.

Schick auch zu klassischen Modellen
Modemutige kombinieren die Jacken auch zu klassischen Röcken. Ein Stilmix bietet häufig die pfiffigsten Variationen an, die überraschen und begeistern. Frische Ideen mit innovativen Details haben es in sich, sie zeigen das Potential für Hypes. Schick und bequem bringen die College Modelle sich in die Freizeitmode ein, der Streetstyle ist inspiriert von diesen Trends aus den 60-ern. Tragbar und fetzig kommen die neuen Outfits zu Ehren, beliebte Evergreens und witzige Neuheiten werden mutig kombiniert. Auch Einflüsse auf die Kids Fashion lassen sich erkennen und laden zu spielerischen Fantasien mit lässigen Schnitten, Materialien, fröhlichen Farben und trendigen Accessoires ein.

Bild: © Natalia Chircova Fotolia.com

Mehr zum Thema Mode: hier

Wien im Frühling – Stadt Tour für alle

Der Frühling hat so langsam dann doch endlich mal sein Gesicht gezeigt, wenn auch nur sehr sporadisch. Wien im Frühling ist deshalb eines meiner Themen heute. Für alle nicht Wiener, es kann hier sehr traumhaft sein im Frühjahr. Man mag es bei unserem Schmuddelwetter zwar kaum glauben, aber so ist es. Eine kleine Hilfe für alle, die Ihren Frühling in Wien verbringen wollen gibt es hier.
Wien im Frühling, außergewöhnlich lebendig

Das Wien Sightseeing der etwas anderen Art wäre zum Beispiel: ein Fahrrad ausleihen damit etwas die Stadt erkunden, danach Richtung Prater fahren und dann ein Boot auf der Alten Donau ausleihen. Damit wäre ein Tag schon verplant.
Dann würde ich einen Tag die Wachau (Teilstück der Donau) mit dem Boot befahren und beim ein oder Anderen Heurigen einkehren oder Schloß Dürnstein besuchen. Somit wäre dann Tag 2 auch schon wieder vorbei.
Tag 3 würde ich entweder etwas shoppen gehen oder zum Neusiedlersee fahren – dem sogenannten “Meer der Wiener. Mit etwas Glück kann man dort unzählige Störche auf den Schornsteinen nisten sehen.
Die Offizielle Webseite von Wien gibt hier auch immer wieder gute Tipps und hat das aktuelle Programm der Stadt gelistet.
Falls Englische Seiten geeigneter sind muss ich Euch leider enttäuschen. Wirklich gute Übersichtliche Seiten für Wien und Tourismus aquf Englisch gibt es eher weniger. Soweit Ihr Englisch Sprachige Begleiter habt ist dies die einzig wirklich gute Adresse. ich wünsche Euch jedenfalls viel Spaß beim Uraluben in Wien. Wien im Frühling zu besuchen lohnt immer.

Bild © JFL Photography Fotolia.com

Die Ostsee liegt im Trend

Der Trend der Deutschen ins eigene Land zu reisen hält weiterhin an. Insbesondere Kurzreisen und Kurzurlaube sind sehr beliebt. Ein beliebtes Reiseziel bei deutschen Urlaubern ist die Ostsee. Äußerst bekannt sind natürlich die Mecklenburgische Seenplatte und die Ostseeinseln Rügen, Fehmarn und Usedom. Besonders die einzigartige Natur und die ruhigen Landschaften locken Kurzurlauber zu einem erholsamen Wochenendtrip an die Ostsee. Inhaltlich geht der Urlaubstrend stark zu Wellness- und Erholungsurlauben, begünstigt vor allem durch das steigende Gesundheitsbewusstsein der Bevölkerung. Diese Veränderung macht sich besonders durch die steigende Nachfrage nach Erholungs- und Wellnessangeboten bei Reisenden unter 50 Jahren bemerkbar. Vielen ist es zudem wichtig den Urlaub gemeinsam mit dem Partner zu verbringen, eine Möglichkeit bietet dafür ein Romantikwochenende, zum Beispiel an der Ostsee.

Wellnesstrend

Die Ostsee bietet in Europa vergleichsweise ruhige Strände und bietet daher eine sehr gute Möglichkeit für einen Wellness- und Erholungsurlaub. Dabei lässt sich der Kururlaub ganz individuell gestalten, ob Luxushotel oder Landhotel, mit Massage oder Saunagang, ist jedem freigestellt. Auch ob man sich aktiv im Wellnessurlaub betätigen möchte, die Seelandschaften an der Ostsee laden auf jeden Fall zu Radtouren ein. Eine Möglichkeit bietet zum Beispiel auch Yoga am Strand. Die Wellness- und Erholungsangebote sind an der Ostsee breit gefächert und die Kurregion bietet genügend Gelegenheiten zur Regeneration.

Zweisamkeit an der Ostsee

Über Erholung hinaus lässt sich in einem Kurzurlaub besonders die Zweisamkeit mit dem Partner genießen. Romantische Stimmung kommt zum Beispiel bei einem Candle-Light-Dinner auf, oder man entscheidet sich ganz und gar für einen Romantikkurztrip und macht mit seinem Partner ein Kuschelwochenende. Die Ostsee bietet aufgrund ihrer ruhigen Lage den Vorteil dass man viel Zeit zu zweit verbringen und dennoch vielen verschieden Aktivitäten nachgehen kann.

Bild: © Bauer Alex Fotolia.com

Mehr zum Thema Ostseeurlaub: hier

Tipps zur Auslandskrankenversicherung

Wer sich heute für einen längeren Zeitraum im Ausland aufhält, sollte in jedem Fall daran denken eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen. Dies gilt bereits für einen kurzzeitigen Aufenthalt von nur wenigen Wochen. Warum? Länder wie die Vereinigten Staaten von Amerika haben ein Gesundheitswesen, das auf einem differenten Basisprinzip als in Deutschland aufgebaut ist. Sollte Sie zum Beispiel während einem USA – Aufenthalt erkranken, kann Ihnen dieser teuer zu stehen kommen. Aus diesem Grund sollte man sich genauestens über die unterschiedlichen Angebote in Deutschland informieren

Deutsche Sozialversicherung gilt im Ausland nicht!

Für Reisen außerhalb Deutschlands sollte man sich in jeder Hinsicht für eine leistungsstarke Reisekrankenversicherung entscheiden. Deshalb muss man eine zusätzliche Krankenversicherung für den Aufenthalt abschließen. Die bereits bestehende gesetzliche Krankenversicherung aus Deutschland hat im Ausland nämlich keine Gültigkeit. Zwar gibt es mit einigen europäischen Nachbarstaaten spezielle Abkommen, in denen die deutsche Sozialversicherung vereinzelte Kosten übernimmt. In den meisten Fällen ist diese aber auf spezielle Einzelleistungen beschränkt. Für Reise außerhalb der Europäischen Union fällt dieses Privileg jedoch komplett weg. Dort müssen die Kosten für jegliche ärztliche Behandlung aus eigener Tasche abgegolten werden.

Krankenrückholversicherung

Die unterschiedlichen deutschen Versicherungsgesellschaften bieten zahlreiche differente Auslandskrankenversicherungspakete an. Aus diesem Grund sollte man sich sehr genau erkundigen. Jede Reiseversicherung, die man in Deutschland abschießt, sollte ohne Zweifel eine Krankenrückholversicherung enthalten, da diese Leistung nicht von der gesetzlichen Krankenversicherung getragen wird. Zahlreiche Länder, die deutsche Urlauber im 21. Jahrhundert bereisen können nur selten die deutschen Behandlungsstandards aufweisen. In diesen Fällen werden zumeist Krankenrücktransporte in die Bundesrepublik veranlasst. Da dieser Rücktransport mit immensen Kosten verbunden sein kann, ist dieser Punkt enorm wichtig.

Weitere Leistungen, die inkludiert sein sollten

In vielen Fällen kommt es darauf an, wie lange Sie sich im Ausland aufhalten. Doch im Prinzip sollte man für die grundlegenden medizinischen Notfälle abgesichert sein. Bei einem mehrmonatigen Aufenthalt in einem anderen Land sind aber inkludierte Punkte wie Vorsorgeuntersuchen zu ergänzen. Wichtig ist, dass ambulante sowie stationäre Behandlungskosten abgedeckt sind. Dies gilt von der Diagnose, über Operations- und Verpflegungskosten bis hin zur Nachbehandlung. Weiteres sollte man für ärztliche verordnete Medikamente, Verbands- und Heilmittelkosten versichert sein. Der Transportweg zum nächst-gelegenen Krankenhaus bzw. zum nächsten Arzt aber auch Zahnbehandlungskosten sind zu beachten. Bei der Zahnversicherung ist zu berücksichtigen, dass schmerzstillende Behandlungen, einfache Füllungen sowie die Reparatur eines Zahnersatzes von der Versicherung übernommen werden sollten. Der bereits erwähnte Rücktransport ist aus zweierlei Gründen wichtig: Entweder wegen eines medizinischen erforderlichen Rücktransportes oder in einem Todesfall.

Geplante Behandlungen im Ausland

Sollte man damit spekulieren eine Auslandskrankenversicherung abschließen zu wollen um eine geplante Behandlung im Ausland durchführen zu lassen, kann man davon ausgehen, dass diese nicht übernommen werden. Dies gilt ebenso für bereits bestehende Vorerkrankungen.

Wie Sie sehen können, ist es daher niemals falsch eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen. Reisen außerhalb der Deutschen Bundesrepublik können im Falle einer plötzlich auftretenden Krankheit sonst zu einer kostspieligen Angelegenheit werden. Dies kann bis zum Ruin des Betroffenen/ der Betroffenen gehen. Aus diesem Grund ist es vorteilhafter für einige Wochen eine kostengünstige zusätzliche Prämie einzuzahlen als am Ende ohne Hab und Gut dazustehen.

Bild: © racamani / Fotolia.de

Magisches Garten dank Gartenmöbeln

Der Garten zählt zu den Orten, an denen sich der Gartenbesitzer auch erholen kann. Doch damit jeder Mensch der einen Garten besitzt sich auch richtig erholen kann, sollte dieser auch mit den passenden Möbeln ausgestattet sein. Ob Sitzgartenmöbel, Liegemöbel für den Garten oder Gartenaccessoires, eine Kombination aus all diesen Kategorien macht den perfekten Wohlfühlgarten aus. Doch bei der Wahl von Gartenmöbeln sollte immer der Ort des Gartens eine Rolle spielen. Denn bei einem Garten, der direkt am Haus liegt, können die hochwertigen Gartenmöbel über Nacht auch mal draußen stehen gelassen werden. Bei einem Garten, der weiter entfernt liegt, sollten die Möbel für den Garten über Nacht eher im Geräteschuppen untergebracht werden.

Die Möbel für den Garten gibt es in verschiedenen Ausführungen, Farben und aus den unterschiedlichsten Materialien. Ein Möbelstück, welches im Garten aufgestellt wird, sollte in erster Linie bequem sein. Dabei ist es egal, ob es sich um ein Sitzmöbel wie den Gartenstuhl oder ein Liegemöbel wie die Gartenliege handelt. Sitzmöbel für den Garten werden zum einen gebraucht, um bequem am Gartentisch sitzen zu können, aber auch zum Relaxen in der Sonne. Manche Menschen bevorzugen Gartensessel wie die Rattansessel, andere Menschen möchten es sich lieber in Klappgartenstühlen oder auf zusammenklappbaren Liegen bequem machen.

Möbel die zusammen im Garten als Sitzgruppe stehen, sollten auch farblich zueinanderpassen. Einzelmöbel hingegen wie die Gartenliege können auch unterschiedliche farben und Musterungen aufweisen. Bei den Materialien von Gartenmöbeln kommt es darauf an, ob sie längere Zeit unterschiedlichen Witterungen standhalten müssen. Wetterfeste Möbel für den Garten stellen die Möbel dar, die aus Kunststoff, Aluminium, aber auch aus Guss gearbeitet sind. Darüber hinaus zählen aber auch die Rattangartenmöbel zu den Möbeln, die wetterfest hergestellt sind, da diese meistens aus Polyethylen hergestellt werden. Die Gartenaccessoires wie der Sonnenschirm sollte eine besondere Funktion aufweisen, er sollte UV-undurchlässig sein. Damit der Gartenbesitzer beim Relaxen aber auch alles gleich zur Hand hat, sollten diverse Beistelltische nicht fehlen.
Besonders lange halten die Gartenmöbel, wenn sie vor Witterung geschützt unter der Terrassenüberdachung oder im Gartenhäuschen gelagert werden.

Bild: © monropic / Fotolia.de

Sicherheit fürs Kind im eigenen Auto

Oft muss es schnell gehen, wenn man eigentlich zur Arbeit muss und die Kinder noch in die Schule bringen muss. Aber Vorsicht, denn man sollte auf keinen Fall nachlässig werden! Oftmals vergisst man in der Hektik seine Kinder anzuschnallen, oder wenn sie es selbst können, dies zu überprüfen. Auch sollten die passenden Kindersitze ausgewählt werden, damit eine sorgenfreie Fahrt nichts im Wege steht.

Dies ist aber nicht alles, denn auch der gesundheitliche Aspekt sollte vor allem bei der Schulausrüstung nicht aus den Augen verloren gehen. So sollten Schulranzen nur so gekauft werden, dass sie auf das jeweilige Kind ausgerichtet sind. Nur so kann man auch garantieren, dass das Kind keine gesundheitlichen Schäden riskiert! Man darf nicht vergessen, dass heutzutage jede Menge Bücher in solch einem Schulranzen befördert werden müssen.

Heutzutage gibt es viele Shops, die neben ihrem Ladengeschäft auch einen Onlineauftritt haben. So ist es auch bei dem Berliner Schulranzenshop auf den Seiten von Schulranzen-Berlin.de! Hier findet man zahlreiche tolle Schulranzen für Jungen und Mädchen vor.

Sollte man direkt im Onlineshop einen Schulranzen gekauft haben, dann erfolgt der Versand und Abholung durch http://markenrucksaecke.de/marken/schulrucksaecke/.

 

Weitere Infos zum Thema Verkehrssicherheit:

Bild © detailblick-foto / Fotolia.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen